Mittwoch, 23. November 2011

Quittenpästli/Quittenkäse - schnell gemacht

Die Quittenzeit ist eigentlich schon fast vorbei. Da wir aber eine Kiste vom Baum gefallener Quitten erhalten haben, gibt es noch ein paar Quittenrezepte.

Quittenkäse ist normalerweise ein Prozess der viel Geduld benötigt. Quitten werden in der Regel gut gewaschen, kleingeschnitten und 45 Minuten gekocht. Dann passiert und das Wasser durch ein Tuch filtriert. Aus dem Wasser wird dann das Quittengelee gekocht und aus dem passierten Rückstand, mit Zucker und Zitronensaft verrührt, der Quittenkäse so lange gekocht, bis er sich von der Pfanne löst. Dann zirka 1 cm dick auf ein Backpapier gestrichen und in einem trockenen Raum ein bis zwei Wochen getrocknet.  Wir haben hier ein rascheres Rezept dafür. Da wir gleich mehrere Süßigkeiten zubereiten wollten, kochten wir soviele Quitten, bis in unserem großen Dampftopf der Boden bedeckt war.

Vorbereitung:
  • Quitten gut waschen und mit einer Bürste alles Pelzige abreiben.
  • In den Dampftopf auf einen Rost geben und Wasser bis knapp über dem Rost füllen. Die Quitten stehen etwas im Wasser.
  • Dampftopf verschließen und 20 Minuten kochen lassen.
  • Quitten aus dem Dampftopf nehmen.
  • Die Schale lässt sich jetzt ganz leicht dünn abziehen.
 abgezogene, dünne Schale
gekochte, ungeschälte (links) und geschälte (rechts) Quitte

Zutaten für ca. 30 Stück:
1 große Quitte
1 g Apfelpektin (gibt es im Reformhaus) mit etwas Zucker vermischt
gleiche Menge Zucker wie Quittenmasse
3 Teelöffel Zitronensaft
Zucker zum Wälzen
  1. Schale von der Quitte abziehen. Das weiche Fruchtfleisch rund um die gekochte Frucht abschneiden.
  2. Eine kleine Schüssel auf die Waage stellen und das Fruchtfleisch hineingeben. Abwiegen. (bei uns waren das 90 g)
  3. Die gleiche Menge Zucker abwiegen und bereitstellen.
  4. Fruchtfleisch in eine Pfanne geben. 1 Teelöffel Zitronensaft hinzufügen. Bei mittlerer Hitze solange kochen und rühren bis alles ein Mus ergibt. Das geht sehr rasch.
  5. Apfelpektin dazu geben, gut verrühren und 1 Minute zusammen kochen lassen.
  6. Zucker hinzufügen, verrühren und ein paar Minuten kochen lassen.
  7. Restlichen Zitronensaft hinzufügen und solange kochen bis sich die Masse von der Pfanne löst.
  8. Auf eine beschichtete Pfanne schütten. Mit 2 Teigspachtel rasch ein Rechteck formen. Kalt stellen.
  9. Mit einem eingeölten Teigspachtel die ausgekühlte Masse in Stücke schneiden.
  10. Ein kleines Tablett ordentlich mit Zucker bedecken. Stücke in den Zucker legen.
  11. Vor dem Servieren ganz in Zucker wälzen.
 gekochte Quittenstücke in der Pfanne
 Quittenmus mit Apfelpektin vor dem Hinzufügen des Zuckers
 fertige Masse in einer beschichteten kalten Pfanne
abgekühlte Masse mit einem Teigspachtel in Rechtecke geteilt
Stücke in einem Tablett voll Zucker
in Zucker gewälzt

Tipps:
  • Die Quitten können auch vorher geschält, entkernt und im Wasser gekocht werden.
  • Statt das Fruchtfleisch in der Pfanne zu Mus zu kochen, kann es auch vorher mit dem Stabmixer püriert werden.
  • Statt der beschichteten Pfanne kann auch ein eingeöltes Tablett oder eine nichthaftende Matte genommen werden.
Unser Team hat sich auch entschlossen als zweiten Beitrag an dem Blog-Event Cookbook of Colors teilzunehmen, da auch Archivbeiträge zugelassen sind. Und Quitten haben ja so ein schönes Orange.
HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...