Dienstag, 15. November 2011

Kokosnusscreme Konfekt

 
Wir hatten noch einen Rest Creamed Coconut und eine offene Dose Kokosnussmilch, die aufgebraucht werden musste. Also kreierten wir noch ein rasches Rezept, das so etwas ähnliches wie eine vegane Raffaelocreme ist. Die Konsistenz ist nur fester und schmeckt stärker nach Kokosnuss. Sie wird im Kühlschrank nicht gleich so hart wie die Raffaelocreme und bei Zimmertemperatur nicht so rasch weich.

Zutaten für 20 Konfekte:
75 g Creamed Coconut
60 g Kokosfett
75 g Kokosnussmilch aus der Dose (nur der feste cremige Teil der oben schwimmt)
100 g Puderzucker
(Die Zutaten sind alle direkt aus dem Kühlschrank)
  1. Creamed Coconut mit einer Gemüsereibe in die Schüssel reiben.
  2. Kokosfett dazureiben
  3. Kokosnussmilch hinzufügen.
  4. Puderzucker hineinsieben.
  5. Alles mit einem Handmixer und Rühreinsatz schaumig rühren
  6. In einen Spritzsack füllen und mit einer großen Tülle in Pralinenförmchen dressieren. Kurz kalt stellen.
 der feste Teil der Kokosnussmilch
 Creamed Coconut am Rand, Kokosfett obenauf und Kokosnussmilch unten
in Pralinenförmchen dressiert
Tipps:
  • Statt der Gemüsereibe kann man auch alles durch eine Trommelreibe mit mittlerem Einsatz reiben.
  • Wir können uns diese Creme auch gut als Cup Cake Topping oder als Creme in einer Torte vorstellen.
  • Wer die Konsistenz weicher haben möchte, kann auch wie bei der Raffaelocreme etwas geschmacksneutrales Speiseöl hinzufügen.
  • Wir können uns vorstellen, dass man die Zuckermenge auch reduzieren kann, wenn man die Creme im Glas zum Löffeln haben möchte.

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...