Sonntag, 6. November 2011

Ingwerkrokant aus frischem Ingwer

  
Manchmal möchten wir noch etwas Knuspriges über ein Dessert streuen und manchmal möchten wir auch noch eine kleine geschmackliche Überraschung einbauen, um etwas Gewohntem einen kleinen exotischen Twist hinzufügen. Ingwerkrokant ist luftig, knusprig und überrascht sowohl von der Konsistenz, als auch vom Geschmack her. Da Ingwer innerlich wärmt, ist jetzt die ideale Jahreszeit um damit auch Konfekte, Cupcakes und weihnachtliches Gebäck zu verzieren.

Zutaten für 4 bis 8 Desserts:
1 daumengroßes Stück Ingwer
3 EL Wasser
3 EL Zucker
  1. Ingwer waschen und schälen. Dann in sehr kleine Würfel schneiden. Nicht grösser als 3 x 3 mm.
  2. Wasser und Zucker in einem kleinen Topf aufkochen. Gut rühren, damit der Zucker sich ganz auflöst.
  3. Ingwerwürfel hineingeben. Kurz mitkochen lassen.
  4. Mit einer Gabel wieder herausnehmen und auf ein Stückchen Backpapier legen.
  5. 30 Minuten abtrocknen lassen.
  6. Wieder zurück in den Sirup geben. Etwas weiterkochen und eindicken lassen.
  7. Inzwischen eine kleine Pfanne daneben bei mittlerer Hitze heiß machen.
  8. Die Ingwerstücke wieder mit einer Gabel aus dem Sirup fischen und in die Pfanne geben.
  9. Warten bis der Sirup sich zu bräunen beginnt und kleine Popgeräusche hörbar sind. Dann Hitze etwas zurückstellen und mit dem Rühren beginnen.
  10. Solange rühren bis alles gleichmässig karamellisiert und mit einer schönen, dünnen, glänzenden Karamellschicht überzogen ist.
  11. Auf ein Stück Backpapier schütten und mit 2 Gabeln gleich voneinander trennen.
Tipps:
  • Den Sirup kann man mit etwas Wasser verdünnen, nochmals aufkochen und in ein kleines Glas füllen. Man kann ihn zum Aromatisieren für Gebäck, Desserts und Tee verwenden.
  • Die Menge des Sirups reicht  bis zu einer ganzen Ingwerknolle.
  • Wer grössere Mengen zubereiten möchte: Das Grundrezept für den Sirup ist immer ein Teil Wasser zu einem Teil Zucker.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...