Dienstag, 11. Oktober 2011

Turborezept: Karamellbonbons aus gezuckerter Kondensmilch

Wir hatten noch eine Tube gezuckerte Kondensmilch, die wir aufbrauchen mussten. Also probierten wir einmal aus wie rasch sie karamellisiert, wenn wir sie einfach kochen lassen. Dies ging nicht nur sehr rasch, sondern war auch sehr lecker.

Zutaten für 30 Stück:
170 g gezuckerte Kondensmilch (= 1 Tube)
Zubereitungszeit: 10 Minuten
  1. Kondensmilch am Ende aufschneiden und in eine beschichte Pfanne laufen lassen.
  2. Bei mittlerer Hitze ohne Rühren zum Kochen bringen.
  3. Solange Kochen lassen bis sich eine Schicht am Boden der Pfanne angelegt hat und diese zu karamellisieren beginnt. ( passiert je nach Größe der Pfanne nach 3 bis 5 Minuten)
  4. Hitze zurückschalten und zum Rühren beginnen. Mit einem Silikonspachtel lässt sich die karamellisierte Schichte durch Streichen gegen die Pfannenwand sehr gut einarbeiten.
  5. Sobald sich die Masse von der Pfanne zu lösen beginnt, kann die Masse entweder für einen weichen Karamell sofort auf ein Stückchen Backpapier geschüttet werden oder wir rühren noch etwas länger bis sich die Masse gänzlich als ein einheitliches Stück zusammenballt und die Pfanne völlig sauber ist. Dieser Karamell ist dann schnittfest.
  6. Mit einem Teigspachtel die Masse auf dem Backpapier zu einem Rechteck formen und in 5 Teile teilen. Jeden Teil etwas rollen und mit dem Teigspachtel 6 Bonbons abtrennen.
  7. Die noch warmen Bonbons sollten getrennt abkühlen, da sie sonst gleich wieder zusammenwachsen.
  8. Die Bonbons mit einem Teigspachtel flach drücken. Eventuell auch mit dem Teigspachtel Muster eindrücken. Wir haben in jedes Bonbon diagonal eine Kerbe eingedrückt. Die flachen Bonbons haben wir mit horizontalen und vertikalen Linien verziert.
 Karamell beginnt sich von der Pfanne zu lösen
 Karamellmasse total in einem Stück zusammengeballt
Karamell auf einem Stück Backpapier mit dem Teigspachtel geteilt

Wer die Bonbons länger aufheben möchte, sollte sie zum Schutz vor dem Austrocknen und Zusammenwachsen mit etwas Schokolade glasieren.

Dekoration (optional):
50 g weiße Schokolade (= eine halbe Tafel)
etwas Kokosraspeln
  1. Schokolade auf ein Stück Backpapier geben und im Backrohr bei 40 °C zum Schmelzen bringen.
  2. Mit einem Teigspachtel die Masse auf dem Backpapier zu einem Rechteck formen und in 20 Stücke teilen.
  3. Jedes Stück noch warm zu einer Kugel formen.
  4. Kokosraspeln in eine kleine Schüssel geben. Jede Kugel durch die Schokolade rollen. In den Kokosraspeln wälzen.
 Die Familie vom Blog cahama hat diese Bonbons nachgekocht und Fotos dazu veröffentlicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...