Dienstag, 25. Oktober 2011

Karamell-Lutschbonbons

Dieses Rezept ist eine  Abwandlung der Karamellbonbons aus gezuckerter Kondensmilch, die am Gaumen kleben bleiben. Die folgenden Bonbons sind gezogene Lutschbonbons, die folglich auch hart sind. Sie sind trocken, glänzen nur schwach, bleiben aber trocken und können daher in einer Dose gut aufbewahrt werden.

Zutaten:
110 g Kokoszucker (oder brauner Rohrzucker)
100 g Kondensmilch
  1. Kokoszucker in heißer Kondensmilch vollständig auflösen.
  2. Aufkochen und ein paar Minuten kochen lassen bis eine Probe sich klebrig anfühlt.
  3. Sirup in eine beschichtete Pfanne schütten. Bei mittlerer Hitze ohne Rühren zum Kochen bringen.
  4. Solange Kochen lassen bis sich eine Schicht am Boden der Pfanne angelegt hat und diese zum karamellisieren beginnt. (passiert je nach Größe der Pfanne nach 3 bis 5 Minuten)
  5. Hitze zurückschalten und zum Rühren beginnen. Sobald sich die Masse von der Pfannen zu lösen beginnt (Diese Masse verhält sich anders als die von gezuckerter Kondensmilch. Sie schäumt mehr und löst sich nicht so sauber von der Pfanne.) noch ein wenig weiter rühren. Wenn man einen Deckel über die Masse hält so soll sich nur mehr ganz wenig Dampf darauf beschlagen.
  6. Auf ein befettetes Tablett gießen. Sobald sich die Masse anfassen lässt, ein paar mal mit dem Teigspachtel zusammenschlagen. dann mit dem Ziehen beginnen. 
  7. Ein paarmal ziehen und zusammenfalten. Dann zwischen den Händen rollen, damit die Oberfläche glatter wird.
  8. Auf ein Brett legen und mit einem Teigspachtel flach drücken. Sofort mit einem großen Messer in Stücke schneiden. 
gerollte Masse (links) mit dem Teigspachtel flach gedrückt (rechts)
 
Bonbons mit der 3-fachen Menge

1 Kommentar:

  1. Fantastisch.Jetz schuldenfrei nach dem Besuch zu lokalen Candy store kan mad das selber machen:))

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...