Mittwoch, 7. September 2011

Pisang Goreng - Chinesische, frittierte Bananen

In Asien ein sehr beliebtes Dessert, das auch als Snack auf der Strasse verkauft wird.  Sie sind aussen schön knusprig und innen weich und werden als Dessert mit Honig beträufelt serviert. Sehr lecker.

Rezept 1 klassisch:
Zutaten für 4 bis 8 Personen:

4 gestrichene EL  Mehl
4 gestrichene EL Reismehl
90 ml Wasser
1 Prise Salz
4 reife Bananen
4 TL Honig
Butterschmalz zum Ausbacken (kann auch Kokosfett oder jedes andere Fett/Öl sein, das einen hohen Rauchpunkt hat)
  1. Mehl, Reismehl und eine Prise Salz mit dem Wasser verrühren.
  2. Bananen schälen und in schräge Stücke schneiden.
  3. In einer Pfanne soviel Fett bei mittlerer Hitze erhitzen, dass die Bananen bis zur Hälfte in Fett liegen.
  4. Sobald das Fett heiß ist, die Bananenstücke mit der Gabel in den flüssigen Teig tauchen und gleich danach in das Bratfett setzen.
  5. Warten bis sie goldbraun sind, dann wenden.
  6. Auf ein Haushaltspapier abtropfen lassen.
  7. Auf Dessertteller verteilen und mit Honig beträufelt servieren.
 Der Teig mit Reismehl ist ziemlich flüssig.
 Schräg angeschnittene Bananen
Die eine Seite ist fertig frittiert. Zeit zum Wenden.
Tipps:
  • Statt Reismehl kann man auch Maisstärke als Ersatz nehmen. (nicht getestet)
  • Man kann sie auch schwimmend ausbacken. (nicht getestet)
  • Vegan: Statt Butterschmalz, Pflanzenöl oder Kokosfett. Statt Honig Goldsirup oder Ahornsirup.
Wir haben es auch mit unserer Version eines Pfannkuchenteiges versucht. Wir haben sie zusammen mit der klassischen Version in der Pfanne ausgebacken. Während bei unserem Rezept die Bananen rasch schön goldgelb wurden, brauchte die klassische Version mit dem Reismehl um einiges länger um überhaupt Farbe zu erhalten. Das Ergebnis war aber umso überraschender. Die klassische Version wurde einfach knuspriger. Unsere Version schmeckte eher wie die Hülle von Äpfel im Schlafrock.

Rezept 2 (Bananen im Schlafrock)
Zutaten für 4 bis 8 Personen:

4 gestrichene EL Mehl
4 gestrichene EL Kichererbsenmehl, gesiebt
100 ml Milch
1 TL Zucker
4 reife Bananen
Butterschmalz zum Ausbacken
  1. Mehl, Kichererbsenmehl, Milch und Zucker verrühren.
  2. Bananen schälen und in schräge Stücke schneiden.
  3. In einer Pfanne soviel Fett bei mittlerer Hitze erhitzen, dass die Bananen bis zur Hälfte in Fett liegen.
  4. Sobald das Fett heiß ist, die Bananenstücke mit der Gabel in den flüssigen Teig tauchen und gleich danach in das Bratfett setzen.
  5. Warten bis sie goldbraun sind, dann wenden.
  6. Auf ein Haushaltspapier abtropfen lassen.
 der Teig ist zähflüssig
links die Bananen mit Reismehlteig - rechts die Bananen mit Kichererbsenmehl
der Reismehlteig benötigt zum Frittieren um einiges mehr Zeit
fertig auf dem Haushaltspapier
Tipp:
Vegan: statt Milch Wasser und 1 Tl Speiseöl, statt Butterschmalz Kokosfett oder ein Frittieröl

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...