Mittwoch, 14. September 2011

Bunte Herzchen mit natürliche Farbstoffen dekoriert

Wer einmal wie wir eine Schachtel Milkaherzen Pralinen geschenkt bekommt, sollte die Kunststoffverpackung aufbewahren. Die Herzen sind eine tolle Kunststoffform, in der man sehr leicht formbare Massen, wie Marzipan oder Kajukatli  (eine Marzipanähnliche Masse aus Cashewnüsse) hineinpressen und herausdrücken kann. Die Firmenaufschrift ist zwar mit in die Form gepresst, kommt aber in Spiegelschrift heraus und ist nur bei feinem Marzipan sichtbar. Stört aber nicht, da wir gerade diese Ausbuchtungen mit den Farbtupfern füllen. Die Form ist sehr stabil und lässt sich auch gut auswaschen.

Zutaten für 20 Stück:
120 g Marzipan (6 g Marzipan oder 6 g Kajukatlimasse pro Stück)
für die Füllung der Ausbuchtungen auf der Oberfläche:
etwas Orangeat
2 Dekorkirschen (1 Dekorkirsche für 4 Stück)
1 getrocknete Aprikose
etwas zerhackte Pistazien
1 Haselnussgroßes Stück Marzipan
1 Zahnstocher
  1. Etwas Marzipan in eine Pralinenherzform pressen. Mit einem Finger von der anderen Seite gegen die Form pressen und die geformte Masse gleich wieder herausholen. Auf ein Backpapier legen.
  2. Dekorkirschen vierteln und je 5 Teile mit einem glatten Messer auf einem Schneidbrett vollständig zerquetschen. Mit dem Messer in die Ausbuchtung streichen und mit dem Zahnstocher nachformen.
  3. Orangeat sehr fein hacken und mit einem Nudelholz zerquetschen. Mit einem glatten Messer in 5 Ausbuchtungen füllen und mit dem Zahnstocher nachformen.
  4. Getrocknete Aprikose klein schneiden und mit dem Nudelholz zerquetschen. Mit dem glatten Messer in 5 Ausbuchtungen füllen und mit dem Zahnstocher nachformen.
  5. Pistazien mit dem Nudelholz zerquetschen und mit dem Marzipan verkneten. Dann  in 5 Teile teilen und in die restlichen 5 Ausbuchtungen füllen
Plastikform mit hineingepresster Masse (hier Kajukatlimasse) und  fertiges Herz
Herz mit Orangeat und Herz mit Pistazienmarzipan

Tipps:
  • Das Marzipan oder die Kajukatlimasse darf nicht kalt sein. Vor der Verwendung etwas durchkneten. Nicht zu lange und nicht mit zu warmen Händen kneten, da dadurch zuviel Öl aus den Mandeln oder den Cashewnüsse tritt und man damit die Masse ruinieren kann.
  • Auf der Rückseite der Plastikform ist auch eine kleine Einbuchtung, die man gut für eingefärbtes Marzipan, verwenden kann. Wenn man es hineinpresst mit einem Finger etwas von der anderen Seite her stützen, dann herausdrücken und in die Ausbuchtung des Marzipanherzen legen.
  • Herzen zum Aufbewahren mit Schokolade glasieren und vor dem Servieren mit ein paar der bunten Herzen den Servierteller dekorieren. Machen sich sicher auch auf einem Keksteller sehr gut.

1 Kommentar:

  1. Ich bin schon an ueberlegen wo Ich diese Formchen bekommen kann.Es sieht ja soooo lekker aus;)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...