Dienstag, 23. August 2011

Mamoul-Mad ein libanesischer Dattelkuchen

Mamoul-Mad ist ein zarter Grießkuchen aus dem Libanon und einigen Ländern des mittleren Ostens. Der Kuchen wird mit einer süßen Fülle zwischen zwei Teigplatten belegt. Heute füllten wir ihn mit einer Dattelpaste und hielten uns an die klassischen Zutaten.

Zutaten für 25 Stück:
Teig:
500 g Weizengrieß
100 g Butter
100 g Butterschmalz
30 g Mehl
etwas Zimt
75 g Zucker
30 g Orangenblütenwasser
30 g Rosenwasser
1/2 TL Trockenhefe
Dattelfülle:
500 g Datteln, entkernt
60 g Butter
100 g Walnüsse, gemahlen
etwas Wasser

Eine Backform 20 x 24 cm
  1. Rohr auf 200 °C vorheizen. Einen Streifen Backpapier in der Breite der Backform zuschneiden.
  2. Butter und Butterschmalz zusammen schmelzen und in eine Schüssel geben.
  3. Weizengries, Mehl, Zimt, Zucker und Trockenhefe gut durchmischen.
  4. Zur flüssigen Butter schütten und verrühren.
  5. Orangenblüten- und Rosenwasser dazuschütten. Alles sehr gut  10 Minuten verkneten. In eine kleine Schüssel geben. Mit einem Stück Frischhaltefolie  abdecken und einen Deckel auf die Schüssel geben. Mindestens 1 Stunde durchziehen lassen.
  6. Inzwischen gemahlene Walnüsse in einer Pfanne solange rösten bis sie einen angenehmen Duft verbreiten. (ein paar Minuten)
  7. Entkernte Datteln durchsehen ob keine Wurmstichigen dabei sind. Grob hacken.
  8. In einer Pfanne  mit der Butter solange rühren bis sie gänzlich weich sind und eine einheitliche Masse ergeben. Waren die Datteln sehr trocken, dann noch etwas Wasser hinzufügen.
  9. Teig in zwei Teile teilen. Einen Teil zwischen dem Streifen Backpapier und einer Frischhaltefolie mit dem Nudelholz in der Größe der Backform ausrollen. Frischhaltefolie abziehen und mit dem Backpapier in die Backform geben. Mit den Fingern die Masse an den Rändern und Ecken drücken, damit sie sich dort gut anpasst.
  10. Dattelmasse gleichmässig über dem Teig verteilen.
  11. Zweite Teighälfte zwischen zwei Frischhaltefolien ausrollen und darauf legen.
  12. In das Backrohr geben und 25 bis 30 Minuten backen. Die Oberfläche soll nur goldgelb und nicht braun werden.
  13. Etwas abkühlen lassen und noch in der Backform in Stücke schneiden.
  14. Vollständig abkühlen lassen.
 Fertiger Teig vor dem Ruhen
 Fertige weiche Datteln
 Geröstete Walnüsse über den weichen Datteln
 Fertige Dattelmasse
 Fertiger Teig nach einer Stunde ruhen
 Teigboden auf einem Streifen Backpapier
und unter einer Frischhaltefolie ausgerollt.
 Dattelmasse auf der Teigschicht verteilt.
 Mit einer zweiten Teigplatte die Dattelmasse abgedeckt.
Fertiger Kuchen aus dem Backofen
Tipps:
  • Wer kein Rosen- oder Orangenblütenwasser hat, kann auch statt dessen Wasser nehmen.
  • Statt der Walnüsse kann man auch Pekannüsse nehmen.
  • Man kann auch die Masse ohne Nüsse verwenden.
  • Wer keine Trockenhefe hat kann auch unser abgewandeltes vereinfachtes Rezept im nächsten Blogeintrag versuchen.
  • Der Teig kann auch mit einem Twist-Off Glas zum Schluss nochmals in der Form zu den Ecken und Rändern hin gerollt werden, falls der Teig die Größe nicht erreicht hat.
  • Wer es ganz klassisch haben möchte, verwendet kein Mehl. Dann sollte aber der Weizengrieß halb grob und halb fein sein und der Teig über Nacht ruhen.
  • Vegan: Margarine oder Kokosfett statt Butter

Kommentare:

  1. O libanese oder nicht es scheint mir herrklich lekker;))

    AntwortenLöschen
  2. Der Kuchen sieht wirklich sehr lecker aus!
    Leider mag ich Datteln nicht so gerne... Wissen Sie ob ich anstatt Datteln Rosinen verwenden kann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Datteln sind die klassische Version. Aber Rosinen kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Besonders so eine leckere Version mit Äpfel wie in den Mince Pies. Rezept hier: http://himmlischesuessigkeiten.blogspot.co.at/2013/01/mince-pie-englischer-fruchte-pie.html

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...