Montag, 4. Juli 2011

Vanillesirup - Vanilleessenz

Für viele Rezepte wäre eine flüssige Vanilleessenz besser als der Vanillezucker in Päckchen. Dies gilt besonders für alle Rezepte die mit Zuckersirup zu tun haben, wie zum Beispiel Fudge, denn die Kristalle des Vanillezuckers können uns die Masse sehr rasch ruinieren. Löst man den Vanillezucker aber vor dem Kochen mit dem normalen Zucker auf, dann verliert sich durch das Kochen das Aroma. Auch für Getränke, Desserts und Eis ist eine flüssige Vanilleessenz sehr hilfreich und läßt sich besser dosieren. Wir haben uns daher rasch einen Vanillesirup zubereitet.

Zutaten für Rezept 1:
45 g Wasser
64 g Traubenzucker
2 Pkt. Bourbon Vanillezucker mit Rohrohrzucker (Reformecke, Bioladen)
  1. Wasser, Traubenzucker und Vanillezucker in einen kleinen Topf geben.
  2. Bei mittlerer Hitze erhitzen. Gut rühren bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Einmal kurz aufkochen.
  3. In ein kleines verschliessbares Glas gießen. Abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren.
Traubenzucker, Vanillezucker und Wasser
Zutaten für Rezept 2:
36 g Wasser
64 g Traubenzucker
1 Vanilleschote
  1. Wasser und Traubenzucker in einen kleinen Topf geben.
  2. Vanilleschote aufschneiden und mit einem Messer das Mark herauskratzen und dazu geben. Ausgekratzte Vanilleschote in ein Glas mit Puderzucker geben.
  3. Bei mittlerer Hitze erhitzen Gut rühren bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Einmal kurz aufkochen.
  4. In ein kleines verschließbares Glas gießen. Abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren.
Tipp für Rezept 2:
Wer den Sirup dunkler haben möchte, kann auch 1 TL Goldsirup vor dem Aufkochen dazugeben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...