Samstag, 2. Juli 2011

Sesam Kaubonbons

Hier einmal Bonbons, die nicht nur aus Zucker sind. Sesam haben einen hohen Nährwert und daher sind diese Bonbons auch kleine Energiespender für zwischendurch.

Zutaten:
110 g Sesam, geschält
20 g Sesamöl
2 TL Zitronensaft
1/2 Pkt. Vanillezucker
160 g Zucker
100 ml Wasser (= 100 g)

Utensilien: 1 Pfanne, 1 hölzerner Kochspachtel, 1 Blender (soll so stark, schnell und scharf wie eine elektrische Kaffeemühle sein), 1 Metall-Schüssel, 1 Topf auf dem die Schüssel passt, 1 kleiner Topf, 1 Handmixer mit Rühreinsatz, 1 Backblech, 1 Teigspachtel, 1 Schüssel mit Eiswasser,
  1. Sesam in der Pfanne bei mittlerer Hitze 3 Minuten rösten. Der Sesam soll danach noch weiß sein. Also nicht braun rösten.
  2. Sesam in dem Blender/Standmixer zusammen mit dem Speiseöl fein mahlen.
  3. In eine Schüssel geben.
  4. Wasser, Zucker, Zitronensaft und Vanillezucker in den Topf geben und erhitzen. Gut rühren und etwas stehen lassen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.
  5. Bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Kurz einen Deckel darauf geben, damit der Dampf eventuelle Zuckerkristalle, die am Rand des Topfes sind, auflöst.
  6. Ohne Deckel und ohne zu rühren kochen lassen.
  7. Inzwischen 3 cm kochendes Wasser in den anderen Topf geben und die Schüssel mit dem Sesam darauf stellen. Die Schüssel darf nicht in das Wasser reichen! Sesam gut durchrühren.
  8. Nach 5 Minuten mit der Probe beginnen. Immer wieder ein paar Tropfen in das Eiswasser fallen lassen. Sobald die Probe die Form behält und sich wie Plastilin kneten lässt, den Handmixer auf niederer Stufe einschalten und bei laufendem Mixer den Sirup langsam in die Sesampaste  gießen.
  9. Nur kurz mixen, denn die Masse beginnt sich rasch zu verfestigen.
  10. Auf ein eingeöltes Blech schütten.
  11. Mit dem Teigspachtel die Masse immer wieder zusammenfalten.
  12. Sobald man die Masse anfassen kann, ziehen und wieder zusammenkneten bis das Öl aus dem Sesam zu treten beginnt. Die Hände werden plötzlich sehr ölig und alles beginnt zu glänzen.
  13. Einen Block formen und mit dem Teigspachtel in Mundgerechte Stücke trennen.
  14. In einer Dose schichtweise, getrennt mit Backpapier, aufbewahren. 
 
Sesam in Pfanne
 Fertige Sesampaste im Blender
 Sesampaste in Schüssel auf Topf mit heißem Wasser
 Sesampaste mit Zuckersirup fertig gerührt
 Fertige Bonbonmasse mit Teigspachtel zusammengefaltet
Fertige Masse zu einem Blog geformt
Tipps:
  • Statt Sesamöl kann man auch ein neutrales Speiseöl nehmen.
  • Die Bonbons mit einem guten Abstand voneinander legen (im Eingangsfoto sind sie zu nahe beisammen), denn sie wachsen wie Toffee sehr rasch zusammen.
  • Statt dem Handmixer kann man auch mit einem Kochlöffel den Sirup einrühren.
  • Statt einen Block formen, kann man auch die Masse wie bei den gezogenen Bonbons, lang ziehen, etwas rollen und dann mit dem Teigspachel in Stücke trennen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...