Samstag, 4. Juni 2011

Turborezept: Knusprige Schokowürfel

Kuvertüre und Schokoladereste lassen sich gut in einem leeren Backfettbecher mit Deckel sammeln. Heute verarbeiteten wir solche Reste in eine knusprige, schnelle Schokoleckerei.

Zutaten für 20 Stück:
100 g Choco Balls
140 g Schokoreste
1 Tropfen Pfefferminzöl
  1. Eine beschichtet Pfanne solange aufwärmen, dass man die Hand noch hineinlegen kann, ohne sie gleich wieder herausziehen zu müssen. (= 42 °C)
  2. Schokoladereste in der Pfanne verteilen und schmelzen lassen. Große Reststücke vorher etwas zerkleinern. Sobald alles geschmolzen ist, das Pfefferminzöl einrühren.
  3. Inzwischen Choco Balls in einen Tiefkühlbeutel geben. Auf die Arbeitsfläche legen und mit  einem Nudelholz darüber rollen und gleichzeitig fest drücken. Der Beutel kann dabei offen bleiben. Rollt etwas heraus, dann gibt man diese Kugeln am Schluss nochmals in den Sack zurück.
  4. Zerkleinerte Choco Balls in die geschmolzene Schokolade schütten. Gut umrühren.
  5. Masse auf ein Backpapier schütten. Mit zwei Teigspachteln einen Block formen.
  6. Freie Backpapierenden über den Block so ziehen, dass es ein Päckchen ergibt. Mit den Händen etwas zusammendrücken. Auskühlen lassen.
  7. Erhärteten Block in 20 Würfel schneiden.
 Nudelholz mit Tiefkühlbeutel
 Geschmolzene Schokolade mit zerkleinerten Choko-Balls
Masse zu einem Block geformt

Tipps:
  • Wer keine Schokoreste hat, kann auch eine Tafel Schokolade verwenden. Das wären dann 100 g Schokolade auf 71 g Choco Balls.
  • Statt Pfefferminzöl kein oder ein anderes Aroma verwenden.
  • Die Choco Balls können auch mit dem Standmixer/Blender zerkleinert werden.
  • Statt Choco Balls, Cornflakes oder Honigpops nehmen.

1 Kommentar:

  1. Mir erinnern sie etwas mit den Mandeln. http://calogeromirarezepte.wordpress.com

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...