Dienstag, 28. Juni 2011

Schwarze Johannisbeeren Konfekt

Die schwarzen Johannisbeeren sind reif. Zeit die Vitamin C und Pektin reichen Beeren auch einmal zu einem Konfekt zu verarbeiten. Die Konfekte mit dem angenehm fruchtigen Geruch passen gut zum Nachmittagstee im Garten.

Zutaten für 16 Stück:
160 g Johannisbeeren
250 ml Wasser
50 g Zucker
1 ungespritztes, gut gewaschenes Ende eine Zitrone
27 g Maisstärke
2 g Agar-Agar
2 Stückchen weiße Schokolade
ein Zitronen Ende
  1. Johannisbeeren waschen und abtropfen. 16 große schöne Beeren aussuchen und zur Seite legen.
  2. Johannisbeeren, Zucker, Zitrone mit  Wasser 10 Minuten weich kochen.
  3. Zitronenstück entfernen. Alles durch einen Sieb passieren.
  4. Flüssigkeit mit passierten Johannisbeeren auf 250 ml abmessen und zurück in den Topf geben.
  5. In einer kleinen Schüssel, Agar-Agar und Maisstärke mit 3 Esslöffel Wasser glatt rühren.
  6. In die Johannisbeermasse einrühren.
  7. Bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Hitze zurückstellen und 2 Minuten unter Rühren kochen lassen.
  8. Eine kleine Tiefkühlform kalt ausspülen und Masse hinein gießen. Abkühlen lassen und dann im Kühlschrank stellen. (etwa 1 Stunde)
  9. Aus der Form pressen und in 16 Stücke schneiden.
  10. Auf einem Topf mit heißem Wasserdampf einen Teller legen. Die weiße Schokolade zum Schmelzen bringen. Mit einem kleinen Löffel einen weißen Tupf auf jedes Stück setzen und mit einer Johannisbeere garnieren.

Kommentare:

  1. Sieht total lecker aus, wie weich ist das ganze denn? Kann man daraus vielleicht auch so ne Art Quittenbrot machen? Grüße Steph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Quittenbrot ist eine interessante Idee, Steph. Dazu braucht man aber dann Apfelpektin und Zitronensäure. Hier haben wir so etwas mit Orangen gemacht. http://himmlischesuessigkeiten.blogspot.co.at/2012/01/orangen-gelee-bonbons.html

      Wenn bei uns die Johannisbeeren reif sind, werden wir es einmal ausprobieren.
      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  2. Danke für die rasche Antwort, werde auf jeden Fall mal experimentieren.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...