Sonntag, 22. Mai 2011

Beliebter Schokoriegel: Eiswaffel in Vollmilchschokolade

An vierter Stelle der beliebtesten Schokoriegeln der Deutschen steht KitKat. Zeit wieder einmal einen Schokoriegel nachzubauen. Also haben wir uns zuerst einen KitKat Singles gekauft und analysiert. Der Riegel hat 15,2 g und besteht aus 3 Schichten Waffeln und Schokolade. Der Riegel läuft oben trapezförmig etwas zusammen. Er ist unten 16 mm und oben 11 mm breit. Die Länge beträgt unten 127 mm und oben 123 mm. Was den Riegel geschmacklich besonders macht, ist sein Verhältnis zwischen Waffel und Schokolade. 35,5% Waffel zu 64,5% Milchschokolade. Da wir rechteckige Eiswaffeln zu Hause hatten, verwendeten wir diese und passten das Verhältnis Waffel/Vollmilchschokolade von KitKat an unsere 9 cm langen Waffeln an. Auf die Trapezform verzichteten wir.

Zutaten für 12 Riegel:
9 Eiswaffeln
70 g Vollmilchschokolade
2 g Kokosfett
  1. Waffeln kurz in eine heiße Pfanne legen. Dadurch weicht sich die Fülle auf und man kann die beiden Waffelblätter ganz leicht trennen. Alle Waffeln in 2 Waffelblätter teilen.
  2. 30 g geschmolzene Vollmilchschokolade mit dem Kokosfett verrühren. Dadurch wird die Schokolade dünnflüssiger und dringt besser in die Waffel ein.
  3. Mit einem Backpinsel die angerührte Schokolade auf ein Waffelblatt auftragen. Ein zweites Waffelblatt darauflegen. Dieses Waffelblatt wieder mit der angerührten Schokolade bestreichen. Ein drittes Waffelblatt darauflegen und alles leicht zusammenpressen. Mit den restlichen Waffelblättern den Vorgang wiederholen. Die Schokolade fest werden lassen.
  4. Jede fertige Waffel der Länge nach in der Mitte durchschneiden. Dies ergibt 2 Riegel.
  5. Jeden Riegel jetzt nur mit Vollmilchschokolade dünn bestreichen. Die Waffel soll nicht mehr durchscheinen. Das geht sehr gut mit einem glatten Messer.
  Fertig geschichtet und mit den Fingern zusammengepresst.
 Waffel der Länge nach in der Mitte auseinandergeschnitten.
Tipps:
  • Wer den Riegel in Originalgröße nachbauen möchte, verwendet einfach die normalen Waffelblätter. Ganze Waffelblätter erst mit Schokolade schichten und dann in der oben angegebenen Größe zuschneiden. Das Verhältnis beim Original besteht aus 9,2 g Schokolade zu 5,4 g Waffel.
  • Wer lieber glasiert, benötigt zum Tauchen etwa 150 g Vollmilchschokolade oder Kuvertüre. Gut abtropfen lassen, damit die Schicht nicht zu dick wird.
 

Kommentare:

  1. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen
  2. Faire Schokolade vielleicht. Und Vollmilchschokolade? Sehr gut. http://calogeromirarezepte.wordpress.com

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...