Dienstag, 19. April 2011

Turborezept: Pfefferminztaler

Oft fallen beim Glasieren Schokoladenreste an. Heute zeigen wir eine sehr rasche Methode diese Reste in etwas sehr Einfaches und sehr Leckres zu verarbeiten. Etwas für uns zu Hause zum Naschen zwischendurch.

Zutaten für 20 Stück:
200 g Kuvertür- und Schokoladenreste
1 Tropfen Pfefferminzöl
20 runde Oblaten ø 5 cm
  1. Schokoladenreste wie gewohnt im Wasserbad erwärmen.
  2. 1 Tropfen Pfefferminzöl hinzufügen und gut verrühren.
  3. Oblaten mit zwei Finger an einem Ende halten und einzeln  in die flüssige Schokolade tunken.
  4. Auf ein Backpapier legen. Die freien Stelle wo die Finger waren mit etwas Schokolade sofort abdecken.
Tipps:
  • Das Pfefferminzöl kann durch andere Aromastoffe oder ätherische Öle ersetzt werden.
  • Ist die Schokolade durch wiederholtes Glasieren zu stark verunreinigt, dann kann sie im flüssigen Zustand durch einen groben Sieb gesiebt werden. Ansonsten stören ein paar Pralinenreste nicht, da wir sie ja für den Eigengebrauch zubereiten.
  • Will man die Taler zum Tee anbieten, dann verwendet man besser frische Kuvertüre.

Kommentare:

  1. Hallo :) Erstmal, das ist eine tolle Seite!! Ich werde mir auch das Buch kaufen! Was für ein Pfefferminzöl ist denn gemeint?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Goa für den netten Kommentar. Wir haben Chinaöl verwendet. Das ist reines Pfefferminzöl. Ansonsten gibt es ätherische Öle in der Apotheke. Einfach erwähnen, dass es für den Verzehr geeignet sein soll. Liebe Grüße Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...