Donnerstag, 28. April 2011

Tiramisu ohne Ei

Eigentlich geht es bei uns nur um Süßigkeiten. Da wir aber noch kein Tiramisu-Rezept gesehen haben, dass wirklich ohne Ei ist, zeigen wir heute dieses Rezept. Statt der Löffelbiskuits verwendeten wir Zwieback ohne Ei.

Zutaten für 6-8 Personen:

500 g Mascarbone
1 Pkt. Vanillepudding
1/2 L Milch
1/4 l Sahne
1 Pkt. Vanillezucker
100 g Zucker
250 ml starker Espresso
200 g  Zwieback ohne Ei (=1 Pkt.)
2 EL Kakaopulver
  1. Vanillepudding kochen und auskühlen lassen.
  2. Sahne steif schlagen.
  3. Mascarbone mit dem ausgekühlten Vanillepudding, der steifen Sahne, Zucker und Vanillezucker gut vermengen.
  4. Jedes Stück Zwieback kurz in den Mokka tauchen und in eine kleine Auflaufform 6 Stück Zwieback auslegen.
  5. Eine dicke Schicht von der Creme darüber streichen.
  6. Wieder eine Schicht in Mokka getränkte Zwiebackstücke.
  7. Eine dicke Schicht von der Creme darüber streichen.
  8. Wieder eine Schicht in Mokka getränkte Zwiebackstücke.
  9. Als Abschluss nochmals eine dicke Schicht von der Creme darüber streichen. Mit einem Teigspachtel schön glatt streichen.
  10. Über Nacht kalt stellen.
  11. Kurz vor dem Servieren Kakaopulver mit einem feinen Teesieb darüberstreuen.
Tipps:
  • Man kann es auch, wie in unserem Foto, etwas dekorativer machen und statt Kakao, Schokoraspeln nehmen und mit ein paar Schokolademokkabohnen verzieren.
  • Will man nur 2 Schichten, dann reichen auch 250 Gramm Mascarbone und 125 ml Sahne.
  • Wer Schwierigkeiten hat, Zwieback ohne Ei zu finden: In Österreich ist der Zwieback in den Sparmärkten ohne Ei. Ebenso der Feldbacher Zwieback. In Deutschland gibt es Zwieback für Babies ohne Ei. Der Brandt-Zwieback ist auch ohne Ei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...