Montag, 4. April 2011

Minischokoriegel mit Karamell

Wer einen Teil der Karamellmasse von den Karamell-Pralinen wie Beschrieben zur Aufbewahrung in eine Plastikform gefüllt und dünn mit Schokolade versiegelt hat, kann daraus nun super leckere Minischokoriegel zaubern.

Zutaten für 28 Stück:
Karamellmasse mit Schokostückchen
1 Waffelblatt
200 g Vollmilchkuvertüre
  1. Kuvertüre im Wasserbad vorbereiten.
  2. Mit den Backpapierenden Karamellmasse aus der Plastikform ziehen. Die dünne Schokoladeschicht bricht dabei. Wir nehmen soviel von der Masse, wie wir verwenden wollen und arbeiten die gebrochene Schokolade mit einem Teigspachtel in die Masse hinein.
  3. Waffelblatt in 3 cm breite Streifen schneiden. (= 7 Streifen)
  4. Schoko-Karamellmasse mit zwei Teigspachteln auf einen Streifen fingerdick verteilen und mit einem zweiten Streifen abdecken.
  5. Streifen in 8 Teile schneiden. Nächsten Streifen vorbereiten.
  6. Stücke in Schokolade tauchen und auf ein Backpapier setzen. In der Mitte bei jedem Stück mit einem kleinen Löffel voll Schokolade eine Längslinie ziehen.


Tipps:

  • Wer gleich statt der Pralinen die Minischokoriegel machen möchte, kann ein Stück von einer Vollmilchschokolade, klein hacken und in die Karamellmasse einarbeiten. Die Stücke sollen nicht zu groß sein.
  • Wer es eilig hat, kann die Schnellmethode für das Glasieren für Eilige auf Seite 143 im Buch nehmen. Mit gut gewaschen Händen jedes Stück in die Schokolade wälzen und auf das Backpapier setzen. Mit einem Schoko-Finger gleich ein wenig der Länge nach noch eine Linie darüber laufen lassen. Backpapier auf ein Brett ziehen und kurz in das Tiefkühlfach stellen.
  • Statt der Minischokoriegel den Streifen ganz oder in 2 Teile geteilt glasieren und daraus richtige Schokoriegel machen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...