Dienstag, 22. März 2011

Drachenbart-Konfekt mit Marzipan

Unsere Variation des klassischen Drachenbart-Konfektes, sieht nicht nur aus wie ein Kokon, sondern fühlt sich auch so an. Durch die Marzipanfülle, die viel Feuchtigkeit enthält, kleben die Fasern etwas zusammen. Wenn man hineinbeißt, dann ist hier nicht mehr die lockere Zuckerstruktur, sondern das ganze zieht sich und klebt etwas ähnlich wie Toffee. In einer luftdichten Dose halten diese Konfekte bis zu einer Woche. Wer für eine Party einmal etwas Ausgefallenes anbieten möchte, der kann das mit diesem Konfekt versuchen.


Zutaten für 20 Stück:
2 Zuckerstränge von der Drachenbart Süßigkeit
30 g geröstete Haselnüsse
30 g geröstete Pekannüsse
30 g Rohmarzipan
20 Pralinenkapseln
  1. Nüsse fein hacken und mit dem Marzipan verkneten.
  2. Ein kleines Stück von dem Zuckerstrang durch reißen abtrennen und der Länge nach in 2 Teile teilen.
  3. Auf die Arbeitsfläche legen und auf jedem Teil etwas von der Marzipan-Nussmasse setzen.
  4. Den Zuckerstrang über die Marzipan-Nussmasse rollen und in eine Pralinenkapsel setzen.
 
Ein kleines Stück Zuckerstrang mit Marzipan-Nussmasse
 
Eingerolltes Kokon
 Kokons in Kapsel gesetzt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...