Sonntag, 13. Februar 2011

Tipps zu den Erdnuss-Schokoriegel

  • Statt der Kuvertüre kann man auch einfach Vollmilchschokolade nehmen.
  • Statt Erdnusscreme gemischt mit gehackten Erdnüssen, kann man auch ein  Erdnussmus, das bereits Erdnussstückchen enthält, verwenden. 60 g
  • Hat man nur 300 g Schokolade zu Hause, dann kann man erst tauchen und dann mit einem Backpinsel die restliche Schokolade auf die Riegel pinseln.
  • oder mit der schnellen Methode im Buch auf S 143 glasieren.  Wir habe bei dieser Methode, statt des Backpinsels, mit der geraden Seite eines Teigspachtels die flüssige Schokolade über den Riegel gehoben und mit zwei Teigspachteln auf das Backpapier gesetzt
  • Wer einfach nur Erdnuss-Schokoriegel machen möchte, kann auch auf die Candy-Schicht verzichten und nur Karamell und halbierte oder gehackte Erdnüsse verwenden. Diese in beliebig große Riegel formen und mit Schokolade überziehen. Sollen diese die gleiche Größe haben, wie die gezeigten Riegel, dann wäre das Verhältnis für 345 g  Karamell zu 230 g Erdnüsse und 300 g Schokolade für 15 Riegel. Für den Karamell würde man dann 300 g Zucker, 180 g Sahne, 65 g Butter, 15 g Honig und 15 g Traubenzucker benötigen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...