Dienstag, 22. Februar 2011

Schokoriegel mit Marzipan, Dörrpflaumen und Pekannüsse

Dörrpflaumen und Marzipan sind eine Kombination, die sich super ergänzt. Ein Riegel für Marzipan-Liebhaber, der nicht ganz so süß ist und sich sofort großer Beliebtheit erfreute.

Zutaten für 20 Riegel
200 g Dörrpflaumen
150 g Pekannüsse
200 g Rohmarzipan
60 g Puderzucker
2 Waffelblätter
300 g Vollmilchschokolade
40 Pekannüsse zum Belegen

  1. Vorbereitung: Alle Pekannüsse - auch die 40 Stück zum Belegen - bei 180 °C 10 Minuten im Rohr rösten. Vollmilchschokolade zerkleinern und wie gewohnt im warmen Wasserbad zum Schmelzen bringen.
  2. Waffelblätter auf dem Schneidbrett in 3 cm breite Streifen schneiden. 10 Streifen. Es bleibt ein Rest.
  3. Pflaumen auf dem Schneidbrett mit dem großen Messer so lange zerhacken, bis sie klebrig sind. In eine Schüssel geben.
  4. Abgekühlte Pekannüsse mit dem Standmixer zerkleinern. Sie können etwas grob bleiben. Über die Pflaumen in die Schüssel schütten. Mit leicht feuchten Händen durchkneten.
  5. Ein Backpapier auslegen. Darauf zwei gleich große Schneidbretter legen. Einen Waffelstreifen zwischen die Schneidbretter klemmen.
  6. Etwas von der Pflaumenmasse nehmen und auf den Waffelblattstreifen verteilen. Mit einem Nudelholz darüber rollen. Überschüssige Masse an den Enden wegschneiden. Den Vorgang mit den restlichen Waffelblattstreifen wiederholen.
  7. Belegte Waffelblätter in der Mitte durchschneiden.
  8. Mit kalt gewaschenen Händen Rohmarzipan mit Puderzucker zu schnittfesten Edelmarzipan verkneten.
  9. Masse in 20 Teile teilen. Jeden Teil mit zwei Teigspachteln in die gleiche Form wie die Fruchtschnitte bringen. Auf die Dörrpflaumenmasse setzen und leicht andrücken.
  10. Auf jeden Riegel 2  geröstete Pekanhälften vorsichtig in das Marzipan drücken.
  11. Mit einer Gabel in die Glasur tauchen. Etwas abtropfen lassen und auf ein Backpapier setzen.
Tipps:
  • Man kann auch 10 große Schokoriegel zu je 13 cm herstellen.
  • Wer einheimische Walnüsse hat, kann auch Walnüsse verwenden.
  • Die Menge des Puderzuckers kann beliebig verringert werden.
  • Die Pekannüsse können auch in der Pfanne geröstet werden.
  • Die Pekannüsse können auch einfach mit dem Messer statt dem Standmixer klein gehackt werden.

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...