Dienstag, 15. Februar 2011

Pekan-Karamell-Konfekt

Die Pekannuss stammt aus Nordamerika und ähnelt der Walnuss. Wir bevorzugen die Pekannüsse, da sie nicht so ranzig schmecken wie die kalifornischen Walnüsse, die es im Supermarkt zu kaufen gibt. Mit einheimischen Walnüssen, am besten frisch aus der Schale, schmecken diese Pralinen sicher noch um eine Spur besser.

Zutaten für 40 Stück:
200 g Vollmilchschokolade (2 Tafelschokoladen)
100 g Pekannüsse
1 x die Masse von Dulce de Leche - Milchmarmelade als Brotaufstrich
5 g Butter
5 g cremiger Imkerhonig
1 rechteckige Plastikform (leerer Familieneisbecher)
  1. Nüsse bei 180 °C 8 bis 10 Minuten im Rohr rösten.
  2. 1 Tafel Schokolade in die Plastikform legen. Plastikform verschliessen und in ein warmes Wasserbad geben.
  3. Sobald die Nüsse fertig sind, Dulce de Leche, Butter und Honig in eine Pfanne geben. Auf mittlerer Hitze kochen. Eine Probe auf einem kalten Teller soll sich zu einem weichen Ball formen lassen. Zur Seite ziehen.
  4. Schokolade aus dem Wasserbad nehmen. Schokolade in der Plastikform durch neigen auf dem Boden der Form gleichmässig verteilen.
  5. Dulce de Leche darüber gießen und mit einem Teigspachtel gleichmässig verteilen.
  6. Nüsse in den Karamell stecken.
  7. Die zweite Schokolade in die noch warme, gereinigte Pfanne geben. Weiche Schokolade über die Nüsse gießen.
  8. Kalt stellen.
  9. Aus der Form pressen. In 2 x 2 cm große Stücke schneiden.
geschmolzene Schokolade
Karamellschicht
Pekannüsse in die Karamellmasse gesteckt

Tipps:
  • eine andere Karamellmasse nehmen wie die, die sich in die Erdnuss-Schokoriegel befindet.
  • die zweite Schokoladeschicht weglassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...