Freitag, 4. Februar 2011

Dulce de Leche - Milchkaramell

In Südamerika wird ein sehr leckerer Brotaufstrich aus Milch hergestellt, der Dulce de Leche genannt wird. Gibt es auch in Frankreich als "Confiture de lait" und ist auch den Russen nicht unbekannt. Wir hatten ein Rezept nachgekocht, fanden aber, dass die Methode - 4 Stunden langes Kochen einer ungeöffneten gezuckerten Dose Kondensmilch in einem Wasserbad - zwar ein gutes Ergebnis bringt, aber viel zu viel Dampf in der Küche macht. Wir haben daher eine Methode entwickelt, die wir in einer anderen Form schon einmal im Buch, gezeigt hatten. Dulce de Leche eignet sich nicht nur als Brotaufstrich sondern auch für Köstlichkeiten, die einen weichen Karamell als Bestandteil haben, wie zum Beispiel Schokoriegel, die wir hier noch zeigen werden.

Zutaten für 80 g Dulce de Leche:
200 ml Milch
50 g Zucker
1TL Traubenzucker
etwas Vanillezucker
Küchenutensilien:
1 erhöhter beschichteter Topf (3 l) mit Deckel Der Topf sollte Einbuchtungen zum Ausgießen haben, damit Dampf entweichen kann.
1 Kochspachtel (bevorzugt aus Silikon)
  1. Zucker, Traubenzucker und Vanillezucker in heißer Milch vollständig auflösen.
  2. Einmal aufkochen lassen und auf geringste Hitzestufe zurückstellen.
  3. Deckel darauf stellen. Timer auf 90 Minuten stellen und mitnehmen.
  4. Nach 90 Minuten wieder kommen. Deckel entfernen und die Hitze höher stellen. Solange kochen und rühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Das passiert nach 5 bis 10 Minuten.
Milch mit Zucker einmal aufkochen
Deckel darauf und auf kleinster Hitzestufe köcheln lassen.
Nach 90 Minuten Hitze höher stellen und rühren.
Solange rühren bis die gewünschte Konzistenz erreicht ist.
Weicher für den Brotaufstrich und etwas fester für den Schokoriegel.

Die Masse sollte für die Füllung von Schokoriegel zäh vom Spachtel tropfen.
In eine kleine Schüssel füllen

Tipps:
  • Mit der angegebene Menge kann man sich sorglos in einen Polstersessel fallen lassen und sich inzwischen eine guten Film ansehen. Die Menge reicht für 20 Schokoladeriegel aus, die noch gebloggt werden. Ansonsten reicht sie auch für viele Butterbrote als Aufstrich. Wer Herdplatten hat, die lange brauchen bis sie sich wieder abkühlen, sollte die Milch auf einer anderen Herdplatte aufkochen bevor sie auf die Herdplatte mit kleinster Hitzestufe gestellt wird.
  • Wer einen Herd hat, der selbst bei kleinster Stufe noch sehr heiß ist, der sollte beim ersten Mal öfters mal nachsehen.


Kommentare:

  1. Ist das nicht so was ähnliches wie "Milchmädchen"?

    AntwortenLöschen
  2. Was die Konsistenz betrifft ja. Milchmädchen ist eine gezuckerte Kondensmilch. Dulce de Leche ist eine normale Milch, die zusammen mit Zucker kondensiert und gleichzeitig durch das lange langsame Kochen den Zucker innerhalb der Milch karamellisiert. Es gibt aber auch Leute, die einfach gezuckerte Kondensmilch (Milchmädchen) nehmen und diese in einem Marmeladeglas, das sie in ein kochendes Wasser stellen, langsam karamellisieren lassen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...