Donnerstag, 13. Januar 2011

Khoya Rezept: Bananen-Burfi




Manchmal sind ein paar sehr reife Bananen in der Obstschüssel. Diese eignen sich sehr gut für ein Bananen-Burfi.

Zutaten für 24 Stück:
3 reife Bananen ergibt 180 g Trockenmasse
215 g Khoya (Grundrezept im Buch oder hier)
70 g Puderzucker
1 Pkt. Vanillezucker
2 g Traubenzucker
  1. Bananen schälen und zerkleinern. In eine beschichtete Pfanne geben.
  2. Bei  mittlerer Hitze so lange kochen und rühren bis die Feuchtigkeit fast verschwunden ist. Vanillezucker und Traubenzucker dazurühren und weiter kochen, bis die gesamte Masse sich zusammenballt. Aus der Pfanne nehmen. und etwas abkühlen lassen.
  3. Khoya in die Pfanne bröseln. Die Bananenmasse klein zupfen und darauf verteilen. Puderzucker darüber sieben.
  4. Alles gut miteinander verkneten.
  5. Auf ein Backpapier geben und mit 2 Teigspachteln einen Block formen.
  6. Auskühlen lassen und in 24 Stücke schneiden.
Tipps:
  • Statt der eingekochten Bananen können auch getrocknete Bananen genommen werden.
  • Statt Khoya kann auch Milchpulver verwendet werden.
  • In beiden Fällen Löffelweise etwas Milch hinzufügen.

Bananen nach 10 Minuten rühren
Bananentrockenmasse
Bananen mit Khoya und Puderzucker vermischt
Bananenburfi ungeschnitten
Dekoration optional:
107 g Khoya
50 g Puderzucker
3 grosse kandierte Ingwerstücke
  1. Khoya mit Puderzucker in der handwarmen beschichteten Pfanne zusammenkneten.
  2. Auf das Backpapier neben dem noch warmen Block Bananen-Burfi  legen. Mit 2 Teigspachteln einen gleich großen Block formen.
  3. Block auf das Bananen-Burfi legen. Einen Teil des Backpapiers darüber ziehen, Schneidbrett darauf legen und wenden. Auskühlen lassen.
  4. Inzwischen kandierte Ingwerstücke in 24 längliche Stücke schneiden.
  5. Burfi wieder wenden und in 24 Stücke schneiden. (= 4 x 6)
  6. Ingwerstreifen Diagonal auf jedes Stück legen und leicht andrücken.
Tipp: Statt dem Khoya kann man auch 50 g weiche, weiße Schokolade auf das ausgekühlte Bananen-Burfi streichen, in Stücke schneiden und mit den Ingwerstreifen belegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...