Samstag, 18. Dezember 2010

Nougat-Marzipan Baumstamm Pralinen

Hier nochmals sehr dekorative Pralinen mit Nougat und Marzipan.

Zutaten für 20 Pralinen:
75 g Haselnuss-Nougat (Zimmertemperatur)
75 g Marzipan
50 g Zartbitter-Kuvertüre

1. Ein Stück Backpapier auslegen. Zwei flexible, dünne Kunststoffbretter parallel zueinander im Abstand von 12 cm auf das Backpapier legen.
2. Das weiche Nougat dazwischen legen und mit dem Nudelholz auswalken. Es bleibt dabei auf dem Backpapier kleben.
3. Vorgang mit einem anderen Stück Backpapier und dem Marzipan wiederholen. Schneidmatten dabei ein paar Millimeter weiter auseinander legen. Schneidmatten entfernen.
4. Nougat darauf legen und das Backpapier abziehen.
5. Zuerst das überstehende Marzipan über das Nougat der Länge nach einschlagen. Dann alles einrollen. Rolle danach noch einmal hin und her rollen, damit die beiden Massen sich besser verbinden. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.
6. Geschmolzene Kuvertüre mit einem Pinsel auf die Rolle auftragen. Dabei die Rolle immer ein wenig weiter rollen, bis sie vollständig mit Kuvertüre bedeckt ist. Solange bestreichen, bis die ganze Kuvertüre aufbebraucht ist. Der Pinsel erzeugt ein Rindenmuster.
7. In Frischhaltefolie wickeln und an einem kühlen Ort lagern. Erst kurz vor dem Servieren in 20 Stücke schneiden.
Tipps: 
  • Die Kunststoffbretter sollen nicht höher als 2 Millimeter sein.
  •  Wer keine Kunststoffbretter hat, kann auch zwei feste Pappkartons nehmen und diese mit einer Frischhaltefolie überziehen.
  • Man kann auch einfach die beiden Massen auswalken und dann zuschneiden.
  • Wer es eilig hat, kann auch eine halbe Tafel Zartbitterschokolade mit der Methode für Eilige aus dem Buch auf Seite 143 zum Schmelzen bringen.
  • Das Kaltstellen erleichtert die Glasur und das saubere Schneiden. Das kann ein kalter Raum oder auch der Kühlschrank sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...