Dienstag, 7. Dezember 2010

Marzipan-Pistazien Pralinen

Aus Marzipan lassen sich für den Weihnachtsteller so einige Köstlichkeiten zaubern.  Hier ein sehr rasches Rezept aus gekauftem Rohmarzipan, die alle Marzipanliebhaber zu schätzen wissen. Wer die Marzipan-Grundmasse aus dem Buch selbst zubereitet, kann auch statt dem Puderzucker, weitere 50 g Marzipan nehmen. Wichtig ist nur, dass das Marzipan schnittfest ist.

Zutaten:
150 g Rohmarzipan
50 g Puderzucker
20 g Pistazien
1TL Rosenwasser
100 g Vollmilchkuvertüre

1. Pistazien auf mittlerer Hitze in einer Pfanne anrösten.

2. Rohmarzipan auf ein großes Schneidbrett geben. Puderzucker darüber sieben. Rosenwasser darüber gießen.

3. Pistazien grob hacken und hinzufügen. Alles zu einer einheitlichen Masse kneten. Eine Rolle formen.

4. Mit einem großen Messer die Rolle der Länge nach in 2 Teile teilen.

5. Vorbereitete Kuvertüre mit einem Backpinsel dick auf die beiden flachen Flächen auftragen. Sobald die Kuvertüre fest ist, mit der bestrichenen Seite auf ein Stückchen Backpapier legen. Die runden Flächen dick bestreichen. Das ergibt ein schönes Baumrindenmuster. Wichtig ist, dass das Marzipan vollständig mit der Kuvertüre eingehüllt ist, denn Marzipan trocknet leicht aus.

6. Kurz vor dem Servieren in fingerdicke Scheiben schneiden.

Tipp: Aufgeschnittene Pralinen in Frischhaltefolie wickeln und in eine luftdichte Dose legen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...