Mittwoch, 27. Oktober 2010

Weiße Meerschweinchen aus frischer Kokosnuss


Ein Rezept, das es nicht bis in das Buch geschafft hat. Kinder lieben aber so süße Meerschweinchen. Und wer eine frische Kokosnuss zu Hause hat und nichts damit anzufangen weiß, kann diese Rezept ja einmal versuchen.

Zutaten:
450 g Zucker
225 ml Wasser
1 frische Kokosnuss
1 handvoll Cashewnüsse
1 Teelöffel Butter

Zubereitungszeit: 45 min
Ruhezeit: 30 min
Stückzahl: 20
Schwierigkeitsgrad: mittel


1.    Kokosnuss mit der Trommelreibe feiner Einsatz reiben. Grobe Stücke entfernen.


2.    Kokoswasser mit Leitungswasser auf 225 ml ergänzen. Durch einen Teesieb in die Pfanne gießen. Zucker dazu und auf kleinster Hitze erwärmen. Solange rühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat, dann auf mittlere Hitze stellen und 15 Minuten kochen lassen.

3.    Geriebene Kokosnuss hinzufügen. Weitere 20 Minuten kochen lassen. Öfters umrühren.


 
4.     In der Zwischenzeit Cashewnüsse klein hacken und mit der Butter in einer kleinen Pfanne anrösten.


5.    Cashewnüsse zur Kokosmasse geben. Gut verrühren und auf ein vorbereitetes Backpapier gießen. überschüssige Flüssigkeit, die dabei an den Seiten herausfließt nach ein paar Minuten wieder in die Masse schieben.

6.    Sobald die Masse angefasst werden kann, mit dem Teigspachtel etwas Masse abtrennen und zwischen einer Hand zusammenpressen. Dies ergibt eine Form, die an ein Meerschweinchen erinnert. Auf das Backpapier stellen. Aus rot eingefärbtem Marzipan zwei Augen hineindrücken. Nach 30 Minuten sind sie hart.

Tipp:
  • Wer keine frische Kokosnuss hat, kann es auch mit Kokosraspeln versuchen. Hier das Rezept.
  • Cashewnüsse werden in der Schweiz auch Kernelnüsse genannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...